Wasserschaden durch Umwelteinflüsse oder Leitungsbruch.
 
 

Wasserschäden vermeiden mit einem Wassermelder

Schäden an und in Gebäuden sind die Folge von Wassernotständen. Sie entstehen entweder durch Naturkatastrophen (zum Beispiel Hochwasser) oder durch Schäden an Wasserleitungen, wie z. B. Wasserrohrbruch. Weiterhin können Wasserschäden durch den Einsatz von Löschwasser entstehen. Bei Schäden in einem Gebäude werden Möbelstücke, Türen, Bodenbeläge aber auch Tapeten stark beschädigt. Durch feuchtes Mauerwerk oder in Gebäudedecken können sich Schimmelpilze entwickeln. Lassen Sie es erst gar nicht so weit kommen und installieren Sie Wasser-Melder.

 

Wassermelder sind wie Rauchwarnmelder Warneinrichtungen die durch einen lauten Signalton warnen. Es gibt die Wassermelder auch mit Funkübertragung, diese kann man dann mit anderen Meldern verbinden um so eine größere Reichweite und frühzeitige Warnung, auch in weiter entferte Lagen der Immobilie zu erreichen. Diese werden am Boden platziert, überall dort wo sich Gefahrenquellen auf tun, das sind in einem normalen Haushalt gar nicht mal so wenige.

 

Wassermelder in Bad, Keller, Toiletten

Alle Haushalte haben Badezimmer mit Wanne oder Dusche, Waschbecken und Toilettenanlage, dort verlaufen überall Wasserleitungen, die man absichern sollte. Weiter geht es in der Küche, dort befinden sich Spülbecken und eventuell sogar eine Spülmaschine oder Waschmaschine. Bei diesen Geräten kommt es durch Verkalkungen immer mal wieder gerne zu Undichtigkeiten der Schläuche. Der Kellerbereich sollte auch nicht außer Acht gelassen werden, dort laufen fast immer alle Wasserleitungen und Abflussleitungen lang und stellt somit den größten Anteil wenn es zu Schäden kommt. Im Keller an Heizungsanlagen oder Hauptwasserleitungen sollte auf jeden Fall ein Wassermelder installiert sein.

 

Wassermelder können das schlimmste verhindern

 

Sich beraten lassen kann Geld sparen

Wassermelder gibt es schon für unter 10 Euro (einfache) im Handel, aber man sollte bedenken, dass es sich nicht lohnt am falschen Ende ein paar Euros zu sparen. Besser ist immer VDS geprüfte und nach DIN zugelassenen, mit CE Zeichen versehende Wassermelder zu kaufen und zu Installieren. Wir helfen Ihnen diese zu erwerben und Installieren diese fachgerecht durch unser geschultes Fachpersonal. Lesen Sie Empfehlungen und Berichte genau durch, denn nicht jeder Warnmelder hält das was er verspricht.

Für weitere Informationen können Sie uns gerne eine Anfrage über unser Kontaktformular stellen, wir helfen Ihnen gerne weiter.