Trockenbauarbeiten - das gehört dazu!  

Trockenbauarbeiten nach Plan

Mit dem Rohbau wird das tragfähige Skelett des Gebäudes geschaffen. Die Trockenbauarbeiten gelten der Innengestaltung. Zwischenwände bestimmen die Raumgrößen und wesentlichen Merkmale der Raumgestaltung. Grundlegende Trockenbauarbeiten sind der Einzug raumbegrenzender Wände und die Gestaltung von Decken und Böden in trockener Bauweise (Montage). Trockenbaufirmen bieten in der Regel in Zusammenarbeit mit anderen Gewerken noch weitere Leistungen für den Innenausbau an. Dazu gehören u.a. der Einbau von Fenstern und Türen bis hin zum schlüsselfertigen Innenausbau des Gebäudes.

 

 

Nichttragende Zwischenwände bei Trockenbauarbeiten

Der gesamte Innenausbau eines Hauses steht und fällt mit den Zwischenwänden, die die gewünschte Raumteilung vorgeben. Abhängig von einer gewerblichen Nutzung oder einem Wohnkonzept können verschiedene Trockenbauwände und Trockenbaudecken eingezogen werden. Verwendet werden dafür industriell vorgefertigte Bauelemente aus verschiedenen Materialien. Am weitesten verbreitet sind Trockenbauwände aus Gipsfaserplatten oder Gipskarton. Weiterhin können Wände aus Holz, aus Glas, Leichtwände aus Acrylglas oder Hohlkammerplatten aus Polycarbonat verwendet werden.

 

Die Wandelemente werden in ein Ständerwerk genormter Ständerwerk-Profile eingefügt. Metallprofile für Ständerwerke gibt es in Profilstärken von 50, 75 und 100 mm. Sie geben die Dicke für Wände zwischen 75 und 150 mm vor. Eine einfache Gipskartonwand hat eine Tragfähigkeit von durchschnittlich 40 kg je Meter. Für höhere Belastung werden zwei Plattenschichten für eine doppelt beplankte Wand mit einer Tragfähigkeit von 70 kg pro Meter eingezogen. Für die Doppelbeplankung kommen Profile mit 100 mm zum Einsatz. Stärkere Wände ermöglichen vielfältigere Nutzungen, z.B. für Hängeschränke, Hängeregale.

 

Deckenkonstruktionen gibt es aus Stahlblech, Metall oder Holz. Beliebt ist die abgehängte Decke mit Kabelführungen und Dämmungen. Die Unterkonstruktionen können aus Holz oder Metall bestehen und können mit Holz, Gipskarton, MDF-Platten verkleidet werden.

 

 

Trockenbauwände mit Dämmungen

Beim Innenausbau geht es bei Dämmung meist um Schallschutz. Die dünnen, nicht tragenden Wände sind sehr durchlässig für Geräusche aller Art. Das mindert die Wohnqualität oder macht ungestörtes Arbeiten unmöglich. Als Trockenbau-Dämmstoffe werden gern Polystyrol oder Mineralwolle verwendet. Beide Materialien sind nicht leicht entflammbar und bewähren sich mit guten Eigenschaften für den Brandschutz. Für guten Schallschutz zeichnet sich insbesondere die mineralische Steinwolle aus. Der Dämmstoff eignet sich ebenfalls bestens zur Schalldämmung der Raumdecke.

 

Dämmstoffe für den Innenausbau gibt es als vorgefertigte Matten oder Platten. Sie werden in eine Holzlattung oder Ständerwerk-Profile eingesetzt. Entscheidend für die Effizienz sind Dicke und Material der Dämmelemente. Am Ende wird die Dämmung mit einer Vorsatzschalung aus Holzwerkstoffen oder Gipskartonplatten stabil verkleidet. Wichtig für eine wirksame Schalldämmung ist, dass auch die Boden- und Deckenprofile für das Ständerwerk mit Dichtungsband schallundurchlässig gemacht werden. Kabelführungen in der Wand oder Decke müssen ebenfalls in den Schallschutz einbezogen werden.

 

 

Bodenarbeiten beim Innenausbau

Die Gestaltung des Bodens ist Bestandteil vom individuellen Wohnkonzept oder dem Konzept für gewerblich genutzte Räumlichkeiten. Der Boden wird von allen Raumteilen am stärksten und intensivsten belastet. Daher sind an die Bodenarbeiten und Materialien höchste Ansprüche zu stellen. Böden sollen zum gesamten Raumdesign passen, angenehm begehbar, robust und langlebig sein. Sie sollen zur geplanten Raumausstattung und Raumnutzung passen.

 

Trockenbauer übernehmen in der Regel sämtliche Bodenarbeiten. Nicht nur Estrichelemente oder Holzböden werden verlegt. In der Regel verlegen die Trockenbaufirmen alle Böden vom Estrich über das Parkett bis zu Fliesen, Laminat, Vinyl, Linoleum und Teppichböden. Die komplette Bodengestaltung aus einer Hand ist eine sehr gefragte Leistung der Trockenbaufirmen. Fachgerecht verlegte Bodenbeläge sind nicht nur beim Innenausbau, sondern auch bei Renovierungen gefragt. Weitere Leistungen der Handwerksbetriebe sind u.a. Kellertrocknungen und Bodenerneuerungen.

 

 

Trockenbauarbeiten – Raumdesign und Wohnqualität

Im eigenen Haus geht es um eine hohe Wohnqualität. Behaglichkeit und ein schönes Raumdesign sind gefragt. Ein hochwertiger Fußboden, schöne Wände und Decken sorgen für Wohlbefinden. Materialien wie Holz oder Glas eignen sich für sehr individuelle Gestaltungen.

 

Die einfachsten Wandverkleidungen sind Tapeten und Fliesen, die bei der Renovierung angebracht werden. Schöne Holzwände werden nicht verkleidet, sondern gewöhnlich nur mit Öl behandelt. Im Wohnhaus verbreiten sie ein rustikales, warmes und wohnliches Ambiente. Glaswände gibt es aus Klarglas und Sichtschutzglas (Milchglas, Ornamentglas, getöntes Glas). Sie sorgen für ein taghelles Treppenhaus, Arbeitsbereiche mit viel Tageslicht oder eine elegante Raumteilung in Wohnbereichen. Mit Holz- und Glaswänden lassen sich sehr dekorative Wohnkonzepte umsetzen. Alternativ zu kompletten Glaswänden lassen sich Glaselemente und Glastüren in Rigipsplatten einsetzen.

 

 

Trockenbau in Eigenregie oder vom Fachbetrieb?

Beim Eigenheim entscheiden sich viele Bauherren aus Kostengründen für den Innenausbau in Eigenregie. Wer komplett alle Trockenbauarbeiten selbst übernehmen möchte, sollte jedoch entweder über Fachwissen oder lange Heimwerkererfahrung verfügen. Wie für den gesamten Hausbau muss es auch für den Innenausbau eine detaillierte Planung geben. Zugrunde liegt die gewünschte Raumteilung für ein vollständiges Wohnkonzept.

 

Für die Auswahl und Berechnung der Materialien werden im Fachhandel und in Baumärkten professionelle, persönliche Beratungen angeboten. Alle Wand-, Boden- und Deckenarbeiten  müssen mit hoher Präzision ausgeführt werden. Inklusive Verkabelung, Fensterbau, Türeneinbau und Renovierung sind die Arbeiten insgesamt sehr zeitaufwendig.

 

Mit einer Trockenbaufirma in Kombination mit weiteren Gewerken geht es entschieden schneller und es gibt Garantien für alle Handwerker-Leistungen. Der günstigere Mittelweg ist die Aufteilung vom Trockenbau für Wände, Decken, Unterböden vom Fachbetrieb und der anschließenden Renovierung in Eigenregie.

 

Für ein Angebot senden Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns einfach an. Die Nummern sind in unserem Impressum einzusehen.